Schnelle Seitennavigation

zu Dokument
zu Dokumentfunktionen
zu Zitierungen
zu Kontext
zu letzte Dokumente
zu Seitennavigation

Dokument

Gesetznavigation: zum vorherigen Abschnitt (kein Dokument)

Gesetz über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst (Juristenausbildungsgesetz - JAG)
Landesrecht Baden-Württemberg
Titel: Gesetz über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst (Juristenausbildungsgesetz - JAG)
Normgeber: Baden-Württemberg
Amtliche Abkürzung: JAG
Gliederungs-Nr.: 2030-224
Normtyp: Gesetz

Gesetz über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst
(Juristenausbildungsgesetz - JAG)

Vom 16. Juli 2003 (GBl. S. 354)

Zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom 21. Mai 2019 (GBl. S. 189) (1)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Erste juristische Prüfung und Zweite juristische Staatsprüfung1
Prüfungsorte2
Prüfer3
Vorverfahren4
Beginn und Ende des Vorbereitungsdienstes5
Pflichten der Rechtsreferendare6
Unterhaltsbeihilfe; Reisekosten7
Dienstgeschäfte der Rechtsreferendare8
Schutz personenbezogener Daten9
Verordnungsermächtigung10
Befähigung zum höheren Verwaltungsdienst11
Übergangsvorschrift12
In-Kraft-Treten13
(1) Red. Anm.:

Nach Artikel 13 des Gesetzes vom 21. Mai 2019 (GBl. S. 189) wird durch dieses Gesetz das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 und Artikel 104 Absatz 1 Satz 1 des Grundgesetzes) und auf Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes) eingeschränkt.



/Gesetze des Bundes und der Länder/Baden-Württemberg/JAG,BW - Juristenausbildungsgesetz/
Gesetznavigation: zum vorherigen Abschnitt (kein Dokument)